Casino News – Las Vegas Sphere mit $100 Millionen Verlust

Casino News – Las Vegas Sphere mit $100 Millionen Verlust

Ein einzigartiges Erlebnis, eine unvergessliche Show. Die MSG Sphere ist das neue Highlight von Las Vegas. Von einem Gewinn ist die Kugel jedoch noch weit entfernt. Nun hat auch noch der CFO das Handtuch geworfen.

The Sphere ist mehr als nur eine gigantische LED-Kugel. Im Inneren erwartet die Besucher eine Mischung aus Kino und Konzerthalle. Neben U2 gibt es derzeit die Show “Postcards from Earth” zu bewundern.

Sphere Entertainment Co hat jetzt die Zahlen zum 3. Quartal annonciert. Hier schlägt ein satter Verlust von $98,4 Millionen zu Buche. Wenig verwunderlich, denn erst seit Ende September können Besucher in das $2,3 Milliarden teure Gebäude.

Ob das Projekt tatsächlich Gewinn abwerfen kann, muss sich aber dennoch zeigen. Schon sehr früh wurde The Sphere als Pleiteprojekt abgestempelt. Ein Grund hierfür ist CEO James Dolan.

Der Milliardär gilt als launischer Mensch. Dola hat nach seinen Wutausbrüchen schon Fans der Rangers (NHL) und Knicks (NBA) sperren lassen. Als Teambesitzer und Chef des Madison Square Garden eine Leichtigkeit.

Doch auch mit Angestellten geht der US-Amerikaner recht rabiat um. Mit Lucas Watson und Jenna Wolfenson warf Dolan erst kürzlich den Präsidenten und die Managerin der Business Operations von The Sphere raus.

Mit Gautam Ranji hat nun eine weitere Person der Führungsriege das Unternehmen verlassen. Ranji ging freiwillig, James Dolan war dennoch verantwortlich. Wie Alexandra Steigrad für die New York Post berichtet, reichte Gautam Ranji die Kündigung ein, nachdem Dolan “kreischend und schreiende” seine Unzufriedenheit kundgetan hatte.

Author: Sean Gonzales